Yoga Coaching


Ich bin Alexandra Gerl. Päd. Fachkraft, Yogalehrerin, Körperarbeiterin und spiritueller Coach.

Meine Motivation

Schlafstörungen, Rückenschmerzen, innere Unruhe und weitere Unannehmlichkeiten haben mich vor einigen Jahren veranlasst nach Möglichkeiten zu suchen, um Sicherheit und Stabilität in mir zu stärken. Dabei interessierte mich schon immer die Psychologie und die Pädagogik. Als Pädagogin habe ich lange in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie gewirkt und hier hat mich immer wieder die Frage beschäftigt, was den Menschen formt und zu dem macht, was er ist.

Meine Vision

Ich möchte Dich darin unterstützen, Deine Einzigartigkeit und Andersartigkeit zu erkennen und lieben zu lernen. Was gibt es Schöneres, als einen Menschen, der in seiner eigenen Mitte verankert ist und dabei im Austausch mit Anderen Sicherheit ausstrahlt. Ein Mensch der sich annimmt, mit den Schatten, der erkennt dass er Fehler hat, im Leben auch versagt hat und gerade deshalb hinsteht und sagt: Ja, das bin ich!

Was mich ausmacht

Ein Teil in mir möchte immer tiefer ins "Menschsein" eintauchen und neue Erfahrungen machen. Die müssen gar nicht so sehr im Außen sichtbar sein, ich liebe es mich selbst zu erforschen. Mich zu beobachten und Rückschlüsse ziehen zu können. Ja! Ich habe den Anspruch, zur besten Version meiner Selbst zu werden und auf diesem Weg auch schmerzhafte Erfahrungen verstehen und integrieren. 


Ich bin überzeugt- erst das Annehmen all unserer Teile macht uns vollkommen!

Ein Teil meines Weges

Das Leben war eine lange Zeit lang sehr dunkel und schmerzhaft für mich. Ich befand mich in schwierigen Beziehungen, Bedürfnisse zu spüren und zu formulieren war mir absolut fremd, negative Emotionen unterdrückte ich und ich hatte nie gelernt mit Frust und Unsicherheit umzugehen.


Um nicht gänzlich unterzugehen, trieb mich ein Teil in mir an, auf die Suche zu gehen.


Alles, was ich probiert habe, half jedoch nur kurzfristig, bis ich Yoga in all seinen Facetten kennengelernt habe. Yoga vereinte damals alles, was ich davor immer gesucht habe. Körperarbeit, Atemübungen und gesunde Ernährung sind nur ein Teil davon! 


Doch irgendwann ging es auch hier nicht mehr weiter. Im Gegenteil, zunehmend wurde ich triggeranfälliger und ich kann es einfach nur so beschreiben: Ich fühlte mich immer mehr wie ein rohes Ei! Ich wurde immer dünnhäutiger und mich wirbelte es ziemlich durcheinander, mein Nervensystem war nur noch in Alarmbereitschaft


Alte Themen, die mit Verletzungen, Traumata und ungesunden Verhaltensweisen zusammen hingen, kamen an die Oberfläche und nahmen mir zeitweise meine Kraft. Dabei tat ich alles, was mir möglich war. Ich praktiziert täglich meine Yogaübungen, meditierte und war draußen an der frischen Luft. Letzteres reguliert mich bis heute noch am Allermeisten. Doch alles Andere löste eher Affekte aus, als dass es half.


Somit war mein Ehrgeiz weiter geweckt und ich ging wieder auf die Suche nach dem passenden Puzzleteil. 


Eine Vertiefung durch eine yogatherapeutische Ausbildung folgte. Hier hatte ich so einige AHA Erlebnisse. WOW- nach einem intensiven Atemwochende, wachte ich am nächsten Morgen auf und das Erste, was ich wahrnahm, war dieser tiefe, tiefe Atemzug der sich bis in jede Zelle hineinzog! 


Viele weitere, heilende Erlebnisse folgten. Und ich hatte die Erkenntnis, dieses durchflutet werden von- JA- da gibt es etwas in mir, was vollkommen ist und was dieses Leben, mit allem was sich zeigt, auskosten möchte.


Und trotzdem war ich noch oft müde!


Mein innerer Kritiker, ein großer innerer Antrieb alles richtig machen zu wollen, Launenhaftigkeit und immer wieder Überforderungstendenzen zeigten mir auf, dass es da noch Anteile in mir gab, die gesehen und geheilt werden wollen, Stress war eigentlich mein ständiger Begleiter.


Die Reise ging weiter. Eine spirituelle Heilerausbildung, die mir aufzeigte, wie ich die geistige Welt als Ratgeber einsetzen kann und meine Intuition und Hellsichtigkeit stärke, halfen mir, Themen noch einmal klarer zu sehen. Ich erkannte immer mehr, welche Lebensweisen meine Energie raubten und bekam mehr Selbstvertrauen darin, diese Dinge zu ändern.


Seid Ende 2020 bin ich in der Ausbildung zum Neuro Yoga Coach. Hier gibt es für mich Antworten: Neuro Yoga, die die Wissenschaften von der Polyvagaltheorie nach Steven Porges und das Bodynamic System vereint geben hier so viele Erkenntnisse.


Neu, innovativ- raus aus der Esoterik Ecke und rein in die Anatomie und Medizin.

Wow- ich habe nie geglaubt, dass z.B. Traumata körperliche Ursachen haben, diese zeigen sich dann zwar psychisch, man kann aber körperlich damit arbeiten. Mega- und zwischen Trauma und "Sicheres Sein" gibt es noch die ganzen Zwischenschattierungen und diese können betrachtet, angenommen und integriert werden.


Neuro Yoga beinhaltet dabei auch klassische Asanas wie Du sie vermutlich kennst, aber der Fokus ist ein anderer und die Übungen sind eben nur ein Teil von dieser Lehre.


Meine Erfahrungen

Aufgeführt sind hier einige meiner Erfahrungen:


Yogalehrerausbildung (Yoga Vidya 2013 - 2015)

Vertiefung durch die Yogatherapieausbildung (Yoga Vidya 2015 - 2017)

Thai Yoga Massage Ausbildung Tobias Frank/ Sophie Krespach 2017 und 2019)

Access Bars Practitioner (Access Consciousness 2017, Foundation 2019)

Yin Yoga Lehrer Ausbildung (Yoga Vidya 2018)

Spiritueller Coach (Bahar Yilmaz & Jeffrey Kastenmüller 2019)

Neuro Yoga Practitioner (Stephanie Maurer 2021)


...und dann formte mich da noch das Leben selbst!


Sei dabei und werde zur besten Version Deiner Selbst.